News (78)

Samstag, 29 Juli 2017 14:40

Heißausbildung im Brandcontainer

Eine nicht alltägliche Ausbildung stand für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Mauer am vergangenen Samstag auf dem Programm. Es ging nach Altensteig zu einer Brandcontaineranlage zur Heißausbildung. Bereits gegen 6 Uhr machten sich 14 Atemschutzgeräteträger und drei Helfer auf den Weg in das 130 Kilometer entfernte Altensteig.

Altensteig liegt in der Nähe von Nagold. Hier hat die örtliche Feuerwehr eine Brandcontainer-Anlage errichtet, die aus mehreren miteinander verbundenen Seecontainern besteht. Die Befeuerung wird mittels Holz und Tannenzweigen erzeugt, so dass nahezu realistische Bedingungen in den nachgestellten Räumen herrschen. Bei Nullsicht und großer Hitze können hier Wohnungs-, Zimmer-, Silo-, Keller-, und Industriebrände nachgestellt werden.

Begrüßt wurden wir durch den Ausbildungsleiter Roland Traub, der uns nach einem theoretischen Teil auch wichtige Sicherheitshinweise für die Übungen mit auf dem Weg gab. Nach der Überprüfung der Ausrüstung wurden alle Atemschutzgeräteträger zur Wärmegewöhnung ein einen Container geführt. Hier wurde gezeigt, wie bei einem Entstehungsbrand der Raum sich relativ schnell mit Rauch füllt und die Hitze auf bis zu 400 Grad Celsius ansteigt.

Anschließend erhielten einzelne Trupps verschiedene Übungsszenarien, die unter realistischen Gegebenheiten abgearbeitet werden mussten. Verlangt wurden neben der klassischen Brandbekämpfung auch Menschenrettungen – hier galt es, die ca. 80 Kilogramm schweren Dummies aus den auf ca. 250 bis 400 Grad Celsius aufgeheizten Containern bei Nullsicht zu retten. Die körperliche und psychische Belastung eines Atemschutzgeräteträgers ist hierbei enorm, da sehr viele Faktoren beachtet werden müssen. Wie erkenne ich eine bevorstehende Durchzündung? Wann führe ich eine Rauchgaskühlung durch? Sind Personen noch im Raum? Sind eventuell Gasflaschen im Raum, die jederzeit platzen können? Diese einzelnen Umstände müssen unter Stress richtig eingeschätzt werden.

Insgesamt führe jeder Trupp drei Durchgänge durch, so dass nahezu jede Lage geübt wurde. Durch die Ausbilder kamen sehr viele positive Rückmeldungen zu den einzelnen Atemschutzgeräteträgern zurück. Der Leiter bestätigte unserem Kommandanten Tobias Braun den hohen Ausbildungsstand unserer Wehr und dass wir für den Ernstfall bestens gerüstet sind.

Einen besonderen Dank geht an dieser Stelle an unseren Förderverein Strahlrohr, der die Finanzierung für diesen wichtigen und nicht alltäglichen Übungstag übernommen hat. Die Rückmeldung der Mannschaft hat gezeigt, dass es ein voller Erfolg war und die Erwartungen wiedermal übertroffen wurden.

Zu zwei Hilfeleistungseinsätzen ging es für die Freiwillige Feuerwehr Mauer in der vergangenen Woche. Am Donnerstag wurden die Kameradinnen und Kameraden in die Silberbergstraße alarmiert. Hier war ein Rollstuhlfahrer im Fahrstuhl eingeschlossen. Mittels Spezialwerkzeug konnte die Tür zügig geöffnet, und die Person aus der unangenehmen Lage befreit werden. Bereits einen Tag später ertönten die Funkmeldeempfänger erneut. Auf der B45 war ein Traktor umgestürzt. Die Maßnahmen für die Feuerwehr beschränkte sich hier auf die Absicherung der Unfallstelle und der Unterstützung des Rettungsdienstes.

Am 21.05.2017 führten die Freiwilligen Feuerwehren aus Mauer und Meckesheim eine gemeinsame Übung in der Silberbergstraße bei den sogenannten Hochhäusern durch. Angenommen wurde, dass Kinder im Treppenhaus Feuer gelegt haben. Der dichte Rauch machte das Flüchten durch das Treppenhaus (erster Rettungsweg) somit unmöglich – die zwei Kinder wurden vermisst. Bei diesem größeren Szenario sieht die Alarm- und Ausrückeordnung vor, dass auch die Feuerwehr aus Meckesheim dazu alarmiert wird. Der zweite Rettungsweg ist bei diesen Gebäuden (bis 7. OG) über  Feuerwehrleitern vorgesehen, daher ist der Einsatz der Meckesheimer Drehleiter unverzichtbar. Während die Mauermer Kameraden die Brandbekämpfung und Menschenrettung über das Treppenhaus vorgenommen hat, wurde eine Person über die Drehleiter von der Rückseite gerettet. Bereits nach kurzer Zeit konnten die beiden vermissten Kinder an den Rettungsdienst übergeben werden, der ebenfalls mit einem Rettungswagen an der größeren Übung teilgenommen hat. Die Zusammenarbeit der beiden Wehren, sowie dem Rettungsdienst hat wieder hervorragend funktioniert. Vielen Dank an die Feuerwehr Meckesheim und an das DRK Mauer.

Montag, 22 Mai 2017 12:06

Einsatz für die Feuerwehr Mauer

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Freiwillige Feuerwehr Mauer am vergangenen Mittwoch gegen 18 Uhr gerufen. Zwei PKW waren in Höhe Mauer Nord kollidiert – zwei Personen wurden hierbei verletzt. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich auf die Absicherung der Unfallstelle und der Aufnahme von auslaufenden Flüssigkeiten.

Montag, 08 Mai 2017 10:04

Rückblick 1. Maifest

Auch in diesem Jahr fand am 1. Mai wieder unser traditionelles Maifest statt. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und wir mussten das Fest im Feuerwehrhaus durchführen. Dennoch waren alle Plätze zum Mittagessen bis in die frühen Abendstunden besetzt, ebenso die Stehtische am Bierwagen. Sehr gut angenommen wurde auch wieder unser Kuchenangebot, das bereits am Nachmittag bis auf das letzte Stück ausverkauft war. Allen Helferinnen und Helfern ein großes Dankeschön für ihren Einsatz. Vielen Dank auch an alle Besucher aus Mauer und Umgebung, die trotz dem schlechten Wetter zum Erfolg dieses Maifestes beigetragen haben. Wir wünschen uns, Sie alle am 1. Mai 2018 wieder begrüßen zu dürfen.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Mauer

Montag, 24 April 2017 11:45

Maifest 2017

Ein sehr gelungenes Einweihungswochenende des neuen Feuerwehrgerätehauses konnte die Freiwillige Feuerwehr und die Gemeinde aus Mauer vergangenes Wochenende feiern. Los ging es am Freitag, 31.03.2017 um 19 Uhr mit einem Festakt. Bürgermeister John Ehret konnte hier die viele Gäste rund um Mauer begrüßen. Voran unseren Kreisbrandmeister Peter Michels, die Bürgermeister und Stellvertreter der umliegenden Gemeinden, den Vorsitzenden des Fördervereins Joachim Werner, die Gemeinderäte, den Architekten Herrn Romanowski und etliche Kommandanten und Stellvertreter des Unterkreises Waibstadt, sowie aus den Nachbarwehren. Besonders begrüßt wurden alle Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mauer. Bei der offiziellen Ansprache ging der Bürgermeister auf die Problematik der alten Fahrzeughalle ein und warum ein Neubau zur Unterbringung der Fahrzeuge unverzichtbar war. Die ersten Gespräche und Planungen liefen bereits 2014 und schnell war klar, das hier gehandelt werden muss. Auch hat er angesprochen, dass das neue Feuerwehrgerätehaus nicht nur für die Feuerwehr ist, sondern zum Schutz der Bevölkerung aus Mauer gebaut wurde.

Unser Kommandant Tobias Braun ging mehr auf die geschichtliche Vergangenheit der Unterbringungen in den letzten 100 Jahren ein. Der Rückblick war für alle sehr interessant. Gerade der Unterschied von früher und vom Verwahren einiger Löscheimer in Garagen bis hin zum modernen Feuerwehrgerätehaus zeigte, dass wir in der heutigen Zeit bestens aufgestellt sind und stolz auf das attraktive Ergebnis sein können.

Kreisbrandmeister Peter Michels berichtete, dass es nicht immer einfach ist, Zuschüsse für Fahrzeuge und Feuerwehrgerätehäuser zu bekommen. Es werde mehr beantragt, als Mittel zur Verfügung stehen. Dennoch war die Gemeinde Mauer in der glücklichen Lage den Zuschuss zu erhalten und er beglückwünschte uns für den sehr gelungenen Neubau. Den Glückwünschen hängte sich das Architekturbüro Romanowski aus Karlsruhe an.

Der stellvertretende Kommandant Christian Römmer hielt das Schlusswort und bedankte sich bei allen Beteiligten. Vorneweg Herrn Bürgermeister Ehret, dem Gemeinderat, der Gemeindeverwaltung, dem Kreisbrandmeister Peter Michels, dem Förderverein unter Vorsitz von Joachim Werner, den Familien Merkel und Kramer für die Unterbringung während der Bauphase, der direkten Nachbarschaft und vor allem den Kameradinnen und Kameraden, die mit viel Eigenleistung etliche Stunden und Tage zu dem schönsten Feuerwehrhaus im Rhein-Neckar-Kreis beigetragen haben. Besonderen Dank ging an unseren Kommandanten Tobias Braun, der mit viel Herzblut den kompletten Bau begleitet hat.

Nach dem offiziellen Teil stand für alle ein Foodtruck bereit und es konnten noch viele interessante Gespräche geführt werden.

 

Am Samstag, 01.04.2017 waren wir in der glücklichen Lage, einen neuen Kommandowagen im Empfang zu nehmen. Ein glückliches Händchen bei der Verlosung eines Volvo XC90 bewies die Kidsfeuerwehr und so konnte ein weiteres Fahrzeug an die Führung übergeben werden. Das Fahrzeug steht bei Einsätzen dem Kommando zur Verfügung und wird bei Dienstfahrten benutzt.

 

Leider stand am Sonntag, 02.04.2017 der Wettergott nicht auf unserer Seite. Zum Aufbau für den Tag der offenen Tür regnete es und wir befürchteten schon, dass uns das Fest komplett ins Wasser fällt. Pünktlich zum ökumenischen Gottesdienst gegen 11 Uhr kam dann doch die Sonne raus. Einen wunderschönen und gut besuchten Gottesdienst mit der Segnung des Feuerwehrhauses war etwas Besonderes, das uns immer in Erinnerung bleiben wird. Vielen Dank an Frau Brixner und Herrn Stern für die Durchführung. Nach einem kurzen Umbau konnten alle Gäste Platz nehmen und bei wunderschönem Wetter das reichliche Essen und kühle Getränk genießen. Im ersten Obergeschoss standen über 30 Torten und Kuchen bereit, die durch die Kidsfeuerwehr verkauft wurden. Vielen Dank an alle Spender. Auch die halbstündigen Führungen wurden sehr gut angenommen. Das hat uns gezeigt, dass auch die Bevölkerung stolz auf das neue Domizil der Feuerwehr Mauer ist.

Alles im allem ein sehr gelungenes Einweihungswochenende. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.

zur rechten Zeit kommt Fortuna, in Form eines nagelneuen Kommandowagens, zur Feuerwehr Mauer.

Wie kann das sein:

Ein zeitgemäßer und dringender Umbau des Gerätehauses in der Ortsmitte von Mauer beschäftigt die Gemeinde Mauer, den Förderverein Strahlrohr so wie die Kameradinnen und Kameraden der Wehr, noch auf die nächsten Jahre hinaus. Somit ist in den nächsten Jahren die Anschaffung neuer Feuerwehrfahrzeuge ausgeschlossen.


Fast zeitgleich zu Beginn der Baumaßnahme, Mitte 2015 wurde eine deutschlandweite Ausschreibung veröffentlicht.

Um die Attraktivität der Kidsfeuerwehr zu erhöhen, hatten Volvo Deutschland und der Deutsche Feuerwehrverband einen brandneuen Volvo XC 90 mit Kommando Ausstattung zur Verlosung ausgeschrieben.

Das Los mit der Nummer XC 69256, brachte den Mauermern Floriansjüngern den Hauptgewinn und somit das hochmoderne Einsatzfahrzeug vor Ort nach Mauer.
Die Freude in der Wehr ist groß und die Kidsfeuerwehr ist Feuer und Flamme und sehr Stolz auf ihr neues Fahrzeug.

Zu erkunden gibt es das Fahrzeug am Tag der offenen Tür und der Gerätehaus Einweihung am 02. April von 11 bis 17 Uhr im Gerätehaus, Ringstraße 2 in Mauer.
Montag, 13 März 2017 08:55

Gerätehaus Einweihung

Dienstag, 07 März 2017 11:54

Zimmerbrand in der Scheffelstraße

Zu einem gemeldeten Zimmerbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Mauer in der vergangenen Woche in die Scheffelstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Blumenkasten auf einem Balkon im 2.OG brannte. Gemäß Alarm- und Ausrückordnung wurde hier auch die Feuerwehr aus Meckesheim alarmiert, die uns mit der Drehleiter und weiteren Fahrzeugen zur Hilfe kam. Über die Drehleiter konnte der brennende Blumenkasten entfernt und am Boden abgelöscht werden. Weiter wurde der Balkon mittels Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester kontrolliert. Vielen Dank an dieser Stelle an die Meckesheimer Kameraden. Die Zusammenarbeit hat wie immer reibungslos funktioniert.

Seite 1 von 6
Samstag, 23. September 2017

Design by LernVid.com